Arbeitsplan

Eine geplante Wasserwiederverwendung zur Bewässerung in landwirtschaftlichen und urbanen Regionen bedarf adäquater Prognose- und Planungsoptionen für die unmittelbare und langfristige Bedarfs- und Dargebotsabschätzung. Darüber hinaus bedarf es flexibler und robuster weitergehender Behandlungsverfahren, die die geforderten Wasserqualitäten sicher und kosteneffizient bereitstellen können. Weiterhin müssen Bewertungsstrategien entwickelt werden, die eine umfassende Risikobewertung im Sinne von Water Reuse Risk Management Plans aber auch eine ganzheitliche ökologisch-ökonomische Einschätzung ermöglichen. Um diese Herausforderungen gezielt anzugehen, ist dieses 3-jährige Forschungsvorhaben in neun Arbeitspakete gegliedert.